Empfehlung des Umweltbundesamtes zum Umgang mit Leitungswasser

Neben zahlreichen Artikeln und Berichten in den Medien bestätigen auch offizielle Stellen die Belastung unseres Leitungswassers und geben entsprechende Verhaltensrichtlinien heraus

Schauen man sich die vom Umweltbundesamt veröffentlichten Richtlinien zum Umgang mit Leitungswasser bei einer Abwesenheit von mehr als vier Stunden an, kann die Notwendigkeit für reines Trinkwasser sogar noch verdeutlicht werden.

Das Umweltbundesamt gibt zum Umgang mit Leitungswasser folgende Verhaltensrichtlinie:

Ausgehend von der Erhebung über den Einsatz von Trinkwasser sowie der empfohlenen Vorgehensweise mit Leitungswasser bei einer Abwesenheit über vier Stunden, ins Verhältnis zur Einwohnerzahl von Deutschland, macht deutlich welcher Bedarf an Aufbereitungsanlagen in Deutschland besteht.