VITA ACTIVEVITA BALANCE

Gemeinsam sind sie unschlagbar

Schon die Außenformen demonstrieren die Unterschiedlichkeit der beiden Wirbler – der BALANCE organisch mit gerundeten Kanten, der ACTIVE eher geradlinig mit „gefasten“ Kanten.
Die ganze Strömungsdynamik der TrinkwasserWirbler BALANCE und ACTIVE, die Wirbelkammern, ihre Zuführungs- und Auslasskanäle, die Nachwirbelkammern sowie die Bündellöcher unterscheiden sich grundlegend. Die BALANCE-Formen und -Strömungsverhältnisse sind etwas weicher und rundlicher, die entsprechenden ACTIVE -Parameter dagegen härter und geradliniger gehalten. Das äußert sich selbst im Geschmack: das BALANCE-Wasser schmeckt weicher, das ACTIVE -Wasser etwas härter, aber dafür frischer.

Kosmische Dimensionierungen

Entscheidend für die in Technik umgesetzte BALANCE-ACTIVE -Thematik ist, dass alle auftretenden Zahlen und Dimensionierungen vom berechneten und getesteten Idealwert jeweils in einem genau definierten Verhältnis in die eine, wie in die andere Richtung versetzt liegen. Man könnte auch sagen: BALANCE-Werte und ACTIVE -Werte bewegen sich in harmonisch abgestimmter Weise – real-physikalisch – um ein gemeinsames – theoretisch-geistiges – Zentrum.

Bei der VITA-Serie wurden – wie auch insgesamt bei der VV7-Serie – die zwangsläufig in jedem materiellen Körper auftretenden Material- und Hohlraumresonanzen optimal ausgelegt. Beim BALANCE und ACTIVE stehen sie in einem harmonischen Verhältnis zueinander wie Töne, die miteinander einen Wohlklang ergeben. Denn BALANCE und ACTIVE sollen sich ja nicht bloß unterscheiden – nach dem Motto: es lebe der kleine Unterschied – sondern in einem sich optimal ergänzenden Verhältnis zueinander stehen.

TAO – Einklang von BALANCE und ACTIVE

Dieses Prinzip geht durch alle relevanten Teile. Zum Beispiel bei der Hauptwirbelkammer: Der Hauptwirbel beim BALANCE tendiert in Richtung Ei-Form (0), beim ACTIVE in Richtung einer Lemniskate (8). Die Einströmkanäle sind bei der BALANCE-Hauptwirbelkammer etwas grösser und stärker organisch geformt (einem Hyperbol angenähert), während die Einströmkanäle des ACTIVE dagegen schmaler und konisch-zylindrisch sind.
Das Wasser strömt in die BALANCE-Wirbelkammer langsamer, aber dafür stärker wirbelnd ein, was einen geringeren Rückstaudruck in der Hauptwirbelkammer bewirkt. Beim ACTIVE hingegen tritt das Wasser mit größerer Geschwindigkeit, aber dafür langsamer rotierend in die Hauptwirbelkammer ein, was zunächst einen etwas höheren Gegendruck erzeugt.

Weiblich und männlich

Die BALANCE-Wirbelkammer selbst ist runder, bauchiger geformt, die ACTIVE -Hauptwirbelkammer dagegen wirkt – ob-wohl ebenfalls ausschließlich organisch geformt – “zackiger”. Das Wasser strömt in der BALANCE-Wirbelkammer geringfügig langsamer, es geht dafür jedoch früher in einen laminaren, eigenstabilen Wirbel über. In die ACTIVE -Wirbelkammer fließt das Wasser schneller, dafür jedoch minimal turbulenter ein. Die höhere Dynamik braucht etwas länger, bis sie in einen “geordneten”, harmonischen Wirbel mündet.
Daher arbeitet der ACTIVE in den unteren Frequenzbereichen effektiver, während die Domäne des BALANCE die oberen Frequenzbereiche, die feineren Schwingungen sind.

Implosions- und Explosionsprinzip

Das Einzigartige bei allen VitaVortex-Wirblern ist die Umwandlung von Druck in Sog: Das mit Druck aus dem Wasserhahn strömende Wasser wird in eine so schnell-drehende harmonische Wirbelbewegung versetzt, dass schließlich der Sog über-wiegt. Das kann man unter anderem dazu nutzen, Luft in das Wasser zu saugen.

Bei den Modellen BALANCE und ACTIVE geschieht dies durch das zentral unten gelegene Ansaugloch, das einen kleinen Luftkanal bis an die Mündung der Hauptwirbelkammer führt. Im BALANCE entsteht von Haus aus ein geringerer Druck, weil das Einström-/Ausström-Verhältnis kleiner ist als beim ACTIVE, wo größerer Druck herrscht. Außerdem überwiegt beim BALANCE die wirbelnde Rotationsbewegung. Das führt zu einer stärkeren Sogentwicklung = Implosionswirkung. Beim ACTIVE hingegen überwiegt der eher geradlinig-vorwärtsstrebende Bewegungsanteil, der entstehende Sog ist hier etwas geringer und folglich auch die Implosionswirkung. Dafür geschehen beim ACTIVE die Clusterauflösung und damit die Informationslöschung nochmals effektiver.

Integrierte Nachwirbelkammer

Die Nachwirbelkammer setzt das BALANCE-ACTIVE -Prinzip fort: beim BALANCE mäßigen weiche, runde Formen den Strom, beim ACTIVE geben scharfe Abrisskanten zusätzlichen “Speed”. Weiche Übergänge und rundlichere Formen im BALANCE bremsen das Wasser besonders schonend ab, bis es sich – dank der stärkeren Rotation – unterhalb der Austrittsöffnungen zu einem geschlossenen Strom vereinigt. Beim ACTIVE hingegen erhöhen mehrere “Sprungschanzen” die Geschwindigkeit des Wassers, das schließlich am unteren Ende in sechs Einzelstrahlen austritt.

Zwei Arten von gelöstem Sauerstoff

Die Unterschiede im Strömungsverhalten der beiden TAO-Wirbler zeigen sich unter anderem auch im Sauerstoffeintrag: Der BALANCE trägt – vor allem saugend und daher besonders schonend – hauptsächlich winzig kleine Luftbläschen ins Wasser ein, was zu einem hohen Anteil an physikalisch gelöstem Sauerstoff führt, der erst allmählich auch chemisch in Lösung geht.

Das bewirkt, dass der chemisch messbare Sauerstoffgehalt im BALANCE-Wasser zunächst geringer ausfällt, jedoch länger erhalten bleibt oder sich im Laufe der Zeit sogar noch erhöht. Demgegenüber wird der Sauerstoff im ACTIVE -Wasser mit etwas geringerem Sog und stärkerer Zerstäubung eher chemisch gelöst. Daher liegt der Sauerstoffgehalt beim ACTIVE -Wasser anfangs höher, dafür nimmt er aber auch schneller wieder ab.

Folglich erweist sich auch hier die Durchgängigkeit des BALANCE/ACTIVE -Prinzips:

Der ACTIVE stellt schnell wirkenden Sauerstoff zur Verfügung, der unmittelbar ins Blut geht – ein Powerkick! Die Wirkung des vorwiegend physikalisch gelösten Sauer-stoffs im BALANCE-Wasser dagegen setzt erst später ein und hält bis in die unteren Darmbereiche an, wo es langfristig positiv auf die Darmflora wirkt (Reduktion der Fäulnis und Umstellung auf aerobe Prozesse).

Gemeinsam sind sie unschlagbar

Die beiden Wirbler BALANCE und ACTIVE ergänzen sich in harmonischer Weise:

Der ACTIVE -Wirbler ist der ideale Wirbler für den Morgen und für Zeiten, in denen Aktivität und Leistung – körperlich wie mental – gefragt sind. Er bringt Schwung in alle bewussten, willentlichen Aktionen von Leib und Seele. ACTIVE -Wasser ist ideal für die morgendliche “Dusche von innen”, bei der Arbeit, beim Sport und für gesellige Runden.

Ihn ergänzt der BALANCE-Wirbler, der abends und zu den Mahlzeiten beruhigt und die Regeneration fördert. BALANCE-Wasser ist ein natürliches “Anti-Stress-Mittel”, es wirkt entspannend und unterstützt alle vegetativen Körperfunktionen. Daher trinkt man es am besten nach getaner Arbeit, nach dem Sport und vor dem Zubettgehen.